2. Herren landet Auswärtsieg !

 

Ostfrieslandklasse D Staffel II

SuS Rechtsupweg 1:5 VfB Münkeboe II ( 1:1 )

Am Sonntag musste unsere 2. Herren zum Auswärtsspiel nach Rechtsupweg. Angekommen wurde das Team überrascht. Vom Platz waren nur die Grundlinien und die Seitenlinien abgekreidet. Der 5-Meterraum und der 16er mit Hütchen abgesteckt und die Mittellinie suchte man auch vergebens. Um 14:00 sollte ursprünglich Anstoss sein, doch da hatte der Platzwart doch wohl noch einen Sack Kreide gefunden und so konnte das Spielfeld endgültig fertig ausgezeichnet werden. Um 14:20 konnte dann angepfiffen werden.
Der VfB kam zu Beginn gut ins Spiel und konnte bereits nach 11 Minuten den 0:1 Führungstreffer erzielen. Nachdem Torschütze Timo Redenius selber eingeleitet hatte musste Marcel Meyer den Ball nur noch quer legen, sodass Timo ungehindert einschieben konnte. Danach schaukelte der VfB ein wenig und ließ Rechtsupweg kommen. Wenn es mal zu Kontermöglichkeiten kam fehlte der so berühmte „ letzte Pass “, oder aber der Ball wurde im Aufbauspiel direkt an den Gegner verloren, sodass sich die Rechtsupweger mehrere Chancen erspielten. Eine davon gab es in der 41. Minute. Zwar konnte Torwart Timo Ludwigs den ersten Schuss noch parieren, wurde von seinen Vorderleuten dann aber gänzlich im Stich gelassen, sodass der Rechtsupweger Stürmer problemlos abstauben konnte. Mit dem 1:1 ging es dann in die Halbzeit.
Nachdem es anscheind einen gehörigen Einlauf von Trainer Michael Klaassen gegeben hatte nahm der VfB im zweiten Durchgang das Spiel wieder in die Hand und konnte durch Manuel Jacobi in der 50. Minute nach Vorlage Gjemail Sahiti den 1:2 Führungstreffer erzielen. Nur 6 Minuten später war es genau diesselbe Kombination. Gjemail Sahiti leitete den Ball von Rechtsaußen geschickt weiter auf Manuel Jacobi der dann das 1:3 erzielte und wiederum nur zwei Minuten später war es wieder Manuel Jacobi der nach Vorlage seines Bruders Florian Jacobi seinen Hattrick zum 1:4 perfekt machte ( 58. ). 8 Minuten hatte er gebraucht für seinen lupenreinen Hattrick. Den Rekord von Robert Lewandowski ( 5 Tore in 9 Minuten ) verfehlte er damit gar nicht so weit, da es zwischenzeitlich auch noch weitere Gelegenheiten für den VfB gab. Danach wurde die Partie leider etwas ruppiger obwohl das Spiel letztlich entschieden war. Zwischen der 65. und 70. Minute stellte Schiedsrichter Lothar Zander gleich 3 Rechtupweger vom Platz. Die ersten beiden mit gelb/rot, den dritten mit glattrot. Er hatte versucht Mirco Lichtinghagen mit einem Kung-Fu-Tritt zu treffen. Zwar zog er noch zurück, aber auch der Versuch ist strafbar und somit blieb dem Unparteiischen keine andere Wahl als auch den dritten Rechtsupweger vom Platz zustellen. In der 78. Minute gab es dann noch einen Strafstoß für die Rechtsupweger den Timo Ludwigs parieren konnte ( siehe Video ) und in der 90. Minute durfte Klaas Hinderks noch mit seinem ersten Saisontor zum 1:5 Endstand einnetzen.

Gespielt VfB: Timo Ludwigs, Stefan Wienekamp, Camp, Jens Wunder, Gjemail Saiti, Kruse, Dennis Kesting, T.Redenius, F.Jacobi, Manuel Jacobi, Meyer, Hinderks, Lichtinghagen

Schiedsrichter: Lothar Zander

Geschrieben von Mirco Dieken