Derbysieg

Sonntag den 03.10.17  2.Spieltag Nachholspiel

Ostfrieslandklasse B Staffel 1

Spiel : VfB Münkeboe 1 – BSV Wiegboldsbur  (3:2)    4:3

Torreihenfolge
4.Minute: Andree Meibörg (ET)  BSV Wiegboldsbur 1
8.Minute: Milon  Byckiewicz         VfB Münkeboe 1
19.Minute: Manuel Jacobi         VfB Münkeboe 1
23.Minute: Marco Ulferts           BSV Wiegboldsbur 1
30.Minute: Milon Byckiewicz          VfB Münkeboe 1
55.Minute: Gerald Kouassi        BSV Wiegboldsbur 1
85.Minute: Milon Byckiewicz            VfB Münkeboe 1

– VfB mit kämpferischer Leistung zum Derbysieg ! –

Am Tag der Deutschen Einheit traf der VfB Münkeboe auf den BSV Wiegboldsbur.
Nach der desolaten Leistung im anderen Südbrookmerland-Derby gegen den
SV Georgsheil und der unglücklichen Niederlage am vergangenen Sonntag gegen
Aurich war das Team auf Wiedergutmachung aus.
Allerdings war der Gegner gut drauf.
Nicht umsonst steht der BSV Wiegboldsbur auf Platz 3 in der Tabelle.
Den besseren Start erwischten die Gäste aus Wiegboldsbur.
Bereits in der 4. Spielminute konnten Sie das 0:1 erzielen. Die richtige Antwort
seitens des VfB´s kam nur 4 Minuten später, denn als Jens Ulferts durch einen
Steilpass Milon Byckiewicz in Szene setzte, schloss dieser eiskalt zum 1:1 in der
8. Minute ab. Von nun  an war der VfB im Spiel drin und in der 19. Minute fiel
dann auch prombt das 2:1 für unseren VfB. Nachdem Milon Byckiewicz 3 Gegenspieler
stehen ließ steckte er clever durch auf Manuel Jacobi der nur noch einschieben musste.
Die Freude war aber nur von kurzer Dauer, denn bereits in der 23. Minute konnten die
Wiegboldburer nach einer Ecke zum 2:2 ausgleichen.
Aber auch davon ließ sich das Team um Holger Saathoff nicht zurückwerfen und nach einem Missverständnis vom Wiegboldsburer Torwart und einem Abwehrspieler war es wieder Milon Byckiewicz der per Kopf den 3:2 Führungstreffer erzielte.
Auch danach war der VfB in sämtlichen Zweikämpfen präsent
und immer einen Schritt schneller als der Gegner aus Wiegboldsbur. In der 41. Minute
schaute man daher nicht schlecht, als der Schiedsrichter auf Foulelfmeter für
Wiegboldsbur entschied, obwohl es nur einen normalen Zweikampf im Strafraum des VfB gab.
Den Strafstoß konnte Rainer Ommen aber zur Freude des VfB´s entschärfen und somit ging
es mit 3:2 in die Halbzeit.
Nach dem Pausentee machte der Gast aus Wiegboldsbur enorm Druck und kam in der 55. Minute zum verdienten 3:3 Ausgleichstreffer. Danach war das Spiel offen. Der BSV Wiegboldsbur hatte zwar wesentlich mehr Spielanteile, aber klare Chancen gab es bis auf Wenige nicht.
Der VfB stand im Abwehrverbund gut organisiert  und kämpfte bis zum umfallen. In der
Hoffnung das 3:3 halten zu können setzte der VfB dann in der 85. Minute zum Konter an.
Nach einem langen Ball konnte Milon Byckiewicz dann den Ball gekonnt ins rechte untere Eck
des Wiegboldsburer Gehäuses, zur Freude aller VfB´ler,  zum 4:3 unterbringen.
Die Schlussminuten darauf wurden allerdings von Unfairness geprägt. Zunächst wurde Marco Schoolmann im Strafraum klar gefoult, ein Pfiff blieb jedoch aus und in der Nachspielzeit wurde Christian Kruse nach einem taktischen Foulspiel ( an dieser Stelle sei berechtigterweise gesagt, dass dieses Vergehen eine gelbe Karte hätte nachvollziehen müssen ), von seinem Gegenspieler mit voller Absicht vor den Augen
des Schiedsrichters umgetreten. Eine klare Tätlichkeit die hier nicht geahndet wurde.
Trotz allem konnte der VfB den Vorsprung über die Zeit bringen.
Am nächsten Samstag geht es bereits weiter. Dann trifft der VfB auf den Absteiger der Ostfrieslandklasse A
TuS Westerende. Anpfiff im Münkeboer Mühlenstadion ist um 18:00.
.

Gespielt VfB Münkeboe: Ommen, D.Redenius, de Vries, Meibörg, Schoolmann, Ulferts,
D.Jakobi, Basche M.Jacobi,  T.Wienekamp,  Byckiewicz
Redenius,, Kruse, Janssen

Gespielt: BSV Wiegboldsbur 1: Wienekamp, Ulferts, Moewius, Ommen
Goldenstein, Meite, Peters, Raveling, Sasse, Kouassi, Ukena
Grensemann, Reise,